Heckenpflege im Rüteli

Drucken

Ende Februar war die diesjährige Heckenpflege im Rüteli angesagt. Pünktlich um 8.00 Uhr versammelten sich 14 Helfer bei der Trafostation. Das Wetter konnte nicht besser sein für solche Arbeiten: Sonnenschein und trotzdem noch kalt. Da der Förster Urs Gsell vorgängig die wichtigsten Bäume markiert hatte, konnten Ueli, Thomas, David und Jürg sofort mit Sägen beginnen.

rueteli 1

 

Das ging aber flott voran, so dass die restlichen Helfer das Astmaterial mühsam aus der Hecke zogen und entlang der Rütelistrasse deponieren konnten. Die Kälte wurde mit dieser schweren Arbeit aber rasch überwunden und schon bald mussten viele Helfer die obererste Kleiderschicht deponieren.

Nach zwei Stunden wurde dann zur Pause gerufen. Annerös Hess versorgte uns mit Getränken, heissen Würsten, Brot, Kaffee und Kuchen. Nach dieser Erfrischung ging‘s weiter im gleichen Stil. Sägen – schleppen – sägen schleppen! Um punkt 12 Uhr viel die letzte zu fällende Esche. Die letzten Asthaufen wurden erstellt und letztendlich noch die Strasse gewischt. Um 12.15 Uhr war alles fertig was getan werden musste und alle konnten mit grossem Dank entlassen werden.

 

rueteli 2

An diesem Morgen konnten wir dank der vielen eifrigen Helfern rund 430 Meter Hecke durchforsten und pflegen. Allen Helfern ein grosses Dankeschön. Die Helfer waren: Thomas Anliker, Heinz Hess, Hansjörg Hunziker, Mike Kofler, Kurt Leu, Jürg Lüscher (1), Ueli Lüscher, Jürg Lüscher (2), Priska Lüscher, Matthias Lüscher Hansruedi Meier, Werner Scheurer, David Sommer und Dieter Studer.

rueteli 3